Responsive Webdesign 

Noch vor wenigen Jahren war Webdesign und dessen Umsetzung eine einfache Sache. Man fixierte die Webseitenbreite auf eine bestimmtes Maß, was auf normalen Rechnerdisplays definitiv lief. 

Dann kamen mobile Geräte auf und über Browserweichen wurde diese dann auf WAP Seiten oder eigens dafür programmierte Webseiten umgeleitet.

Zeitalter der Smartphones und Tablets

Und dann kam das Zeitalter der Smartphones und Tablets. Noch mehr mobile Endgeräte mit noch mehr unterschiedlichen Displaygrössen stellte die Webentwickler vor die Frage, ob verschiedene technische Lösungen bei neuen Webseiten noch Sinn machen, oder ob man alle Geräte mit einer Programmierung bedienen kann. 

Gleichzeitig wurden die Browser auch immer moderner, so dass sich mit neuen CSS Anweisungen auch neue Möglichkeiten der Gestaltung ergaben. 

Mediaqueries und Fluid Grid Systeme

Durch den Einsatz von Mediaqueries bzw. Fluid Grid Systemen wie dem Bootstrap von Twitter lassen sich heut zu Tage Webseiten für alle Endgeräte optimieren. Wesentlich dabei ist, die verschiedenen Viewports anszusprechen. So kann man mittels Mediaqueries zum Beispiel

  • verschiedene Auflösungen
  • Displaygrößen
  • Ausrichtungen (Portrait bzw. Landscape)

ansprechen.

Ihre neue Webseite im Responsive Design

Bereits heute erfolgt jeder zehnte Aufruf einer Webseite bereits durch ein mobiles Gerät. Folgen Sie dem Trend und setzen Sie mit Responsive Design bei Ihrer neuen Webseite auf die Zukunft im modernen Webdesign. Wir beraten Sie über die Möglichkeiten und helfen Ihnen, schon heute Ihre Kunden von Morgen anzusprechen. 

blind.gif