Featured Snippets in der Google Suche

Featured Snippets: Position Zero

Die Featured Snippets sind Informationsboxen, die Google über den organischen Suchergebnissen bei einer Suchanfrage ausspielt, um die Suchintention des Nutzers bereits in den Suchergebnisseiten zu beantworten.

Bei vielen Keywords in der Google Suche bekommt man nicht einfach eine Liste mit Suchergebnissen angezeigt. Die erste Seite ist meist voll mit unterschiedlichen Boxen, bei denen Google dem Nutzer noch mehr Informationen zur Suchintention bereitstellen will. Je Höher das Suchvolumen dieses Keywords ist, desto mehr gibt sich Google auch Mühe, das optimale Ergebnis für den Benutzer bereitzustellen.

Oftmals werden bei solchen Suchanfragen auch noch SEA-Werbemittel ausgespielt und die organischen Suchergebnisse rutschen immer weiter nach unten. Auf einer unserer Seiten testen wir seit Anfang 2018 immer wieder Möglichkeiten aus, die Featured Snippets zu bekommen und die Darstellung dann zu beeinflussen, da man über die Position Zero teilweise bis zu 10-fachen Traffic erhält.

Was sind Featured Snippets?

Die Featured Snippets sind Informationsboxen, die Google über den organischen Suchergebnissen bei einer Suchanfrage ausspielt, um die Suchintention des Nutzers bereits in den Suchergebnisseiten zu beantworten. Dabei werden die Informationen von einer oder mehreren Webseiten zusammengefasst dargestellt.

Featured Snippet mit Tabelle
Featured Snippet mit Tabelle zu Hypothekenzinsen

Welche Featured Snippets gibt es?

Google hat verschiedene Möglichkeiten, die Informationen auf Position Zero darzustellen. Von einer reinen Begriffserklärung, über Listen und Tabellen, bis hin zu kombinierten Ergebnissen ist da alles dabei. 

Begriffserklärung: Wenn man nur nach einem Begriff sucht, kann es sein, dass man für diesen Begriff eine kurze Erklärung mit einem Bild eingeblendet bekommst, wie das Mond-Beispiel zeigt. Die Suchintention wird mit damit eigentlich schon vollständig beantwortet. 

W-Fragen: Ähnlich verhält es sich bei ausformulierten W-Fragen, die durch die Voice-Search („Hey Google/Siri/Alexa“) eine immer höhere Wichtigkeit erlangen. Und bei vielen Suchanfragen sieht man die „Nutzer fragen auch“ Box, die eigentlich nichts anderes ist, als eine Zusammenfassung weiterer themenrelevanter Suchanfragen mit Featured Snippets oder Antworten aus dem Knowledgegraph.

Listen: Google liebt Listen auf Webseiten und stellt diese auch gerne in den Featured Snippets dar. Kurze Listen wird dabei oft vollständig abgebildet. Als Erklärung wird  meistens noch eine (Sub-)Headline der Seite mit übernommen und bei langen Listen befindet sich dann immer am Ende der gekürzten Liste ein Hinweis mit Link auf weitere Einträge. Wenn immer möglich, sollten deshalb Listen mit mehr als acht Einträgen verwendet werden, um auch diesen Link im Featured Snippet zu erhalten.

Tabellen: Tabellen findet Google auch cool, allerdings tauchen diese in den Suchergebnissen nicht so häufig auf. Im Gegensatz zu Listen zeigt aktuell Google hier zwar an, wieviele weitere Einträge es gibt, diese sind aber nicht noch einmal extra verlinkt. 

Kombinierte Featured Snippets: Wenn man die Inhalte auf der Seite entsprechend strukturiert, honoriert Google das, indem es eine Liste oder Tabelle auch mit einem kompletten Absatz der Seite erweitert. Bei hohem Suchvolumen kombiniert Google dann auch gerne andere Elemente mit hinein, zum Beispiel verwandte Suchen. Sollte man kein, oder aus Google’s Sicht unpassenden Bild zum Inhalt anbieten, verwendet Google auch gerne Bilder anderer Websites.

Kombiniertes Featured Snippet mit Suchanfragen
Featured Snippet mit Liste und ähnlichen Suchanfragen die wieder auf die Google Suche Linken

Muss ich auf Platz 1 ranken, um das Featured Snippet zu bekommen?

Definitiv nein, allerdings sollte man mit seinen Inhalten schon auf der ersten Ergebnisseite ranken, ansonsten sucht sich Google genau aus diesen Ergebnissen eine Seite heraus. Letztendlich hängt also vieles davon ab, wie gut der Inhalt ist und wo er in den Suchergebnissen zu finden ist. Eine Position in den Top 5 erhöht die Wahrscheinlichkeit für das Featured Snippet.

Wie komme ich auf Position 0 bei Google?

Wie schon oben erwähnt, der Inhalt muss erstmal auf der ersten Seite ranken. Selbst dafür benötigt man, abhängig von der Reichweite der Seite, erstmal eine Sache: Zeit. Selbst mit scifiscene haben wir teilweise erst nach drei Monaten das Featured Snippet für einige Suchbegriffe bekommen. Ansonsten kümmere Dich um Deine Inhalte: 

Strukturierte Daten: Je übersichtlicher Deine Seite aufgebaut ist und um so leichter du aus technischer Sicht es für Google machst, die Inhalte zu erkennen, umso wahrscheinlicher erfüllst Du die Kriterien.

W-Fragen: Beantworte die Fragen Deiner Nutzer. Bilde die Frage und die Antwort in einem Kontext zueinander ab. Featured Snippets werden oft als Antworten zu einer konkreten ausformulierten Frage angeboten.

Aufzählungen, Tabellen, Listen: Statt Bullet Points und Datentabellen kann man auch versuchen, die Featured Snippets mit einfachen Absätzen zu bekommen. Dabei hat sich die Herangehensweise als erfolgreich erwiesen, bei der man am Anfang der Absätze den Kern des Absatzes fett markiert, oder intern verlinkt.

Featured Snippet mit Absatz und Liste
Featured Snippet mit Absatz und Liste und Bild einer anderen Seite

Fazit: Unbedingt ausprobieren

Wann immer man die Möglichkeit hat, in Online-Inhalten etwas aufzuzählen, sollte man das auch tun. Zwar besteht die Gefahr, dass die Nutzer die relevanten Informationen schon in den SERP bei Google finden und gar nicht mehr auf die Seite kommen, die Chancen mit Featured Snippets auf Position Zero aber den Traffic abzugreifen, sind es SEO-Sicht wert, es zu wenigstens mal zu probieren. 

Außerdem gilt dabei: Wenn nicht meine Seite als Quelle herangezogen wird, dann eine andere. Falls es trotzdem nicht gewünscht ist, kann man dem Google-Bot mit <meta name="googlebot" content="nosnippet"> sagen, dass für die eigene Seite keine Snippets erwünscht sind.

Bock auf eine digitale Lösung?