Responsive Design angelmedia

Oft stellt sich die Frage App-Entwicklung oder Mobile Seite? Mit Responsive Design und Media Queries stellen sich diese Fragen bei modernen Webseiten nicht.

Responsive Design angelmedia

Bei der Neugestaltung einer Webseite sollte man bereits während der Konzeptphase festlegen, wie Geräte mit geringerer Auflösung bzw. mobile Geräte die neue Webseite darstellen sollen.


Schwierig wird es, wenn eine Webseite im Nachgang mobil gemacht werden soll, zumal man dann auch die Navigationskonzepte überdenken oder anpassen muss. Aber auch der strukturelle Aufbau der Seite könnte hier Probleme machen, wenn zum Beispiel die Seiten noch mit Oldschool Tabellen programmiert worden sind. Was heutzutage komplett out ist, sind Hinweise, dass eine Webseite speziell für eine bestimmte Auflösung oder einen bestimmten Browser optimiert wurde. 


Bei angelmedia hat das Mobilmachen dagegen recht gut funktioniert. Strukturell war hier nur der senkrechte Balken mit dem Logo im Weg, der aber, genauso wie der Großteil des Headers, mit kleinerwerdender Auflösung ausgeblendet wird. Getestet wurde neben variablen Browsergrössen auch mit iPad, iPhone und Samsung Galaxy sowie Sreenqueries. 


Da sich die Anzahl der Mediaquerie Anweisungen im CSS hier in Grenzen hält, wird auch bei aktuellen und laufenden Projekten ein Hauptaugenmerk darauf liegen, die neuen Webseiten in mobilen Endgeräten optimal anzuzeigen.